Auskunftspflicht nach § 138 Abs. 1b AO bei Betriebseröffnung oder Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit (Fragebogen zur steuerlichen Erfassung)

Kategorie: Steuern und Recht | 13. Oktober 2021

Bei Eröffnung eines land- und forstwirtschaftlichen oder gewerblichen Betriebes oder Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit sind lt. BMF die für die Besteuerung erheblichen rechtlichen und tatsächlichen Verhältnisse innerhalb eines Monats im „Fragebogen zur steuerlichen Erfassung“ zu erklären. Das neue Schreiben ersetzt das BMF-Schreiben vom 4. Dezember 2020 (Az. IV A 5 – O-1561 / 19 / 10003 :005).

Weitere Informationen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Sie erreichen uns

Emden 0 49 21 / 9 18 49 10

Hannover 05 11 / 30 79 00

Wir erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Kontakt

News

Überbrückungshilfe III Plus bis zum 31.12.2021 . . . ...

Die Bundesregierung hat die Überbrückungshilfe III Plus bis zum 31.12.2021 . . . ... [weiterlesen]

Auch krankheitsbedingte Kündigungen sind Massenentlassungen . . .

Das LAG Düsseldorf hat der Kündigungsschutzklage des Klägers ebenso wie . . . ... [weiterlesen]

EEG-Umlage 2022 sinkt auf den niedrigsten . . . ...

Am 15.10.2021 haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage für . . . ... [weiterlesen]

Archiv