Vorerst keine Auswertung von im Zuge des VW-Dieselskandals sichergestellten Unterlagen

Kategorie: Recht | 27. Juli 2017

Das BVerfG hat mit einstweiliger Anordnung die sofortige Auswertung von Unterlagen der von VW beauftragten Rechtsanwaltskanzlei Jones Day untersagt, da die möglichen Nachteile für das Vertrauensverhältnis zwischen Kanzlei und Mandant sowie für unbeteiligte Dritte schwerer wiege als die vorübergehende Beschränkung der staatlichen Strafverfolgung (Az. 2 BvR 1287/17, 2 BvR 1583/17, 2 BvR 1405/17, 2 BvR 1562/17).

Weitere Informationen: Vorerst keine Auswertung von im Zuge des VW-Dieselskandals sichergestellten Unterlagen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Sie erreichen uns

Emden 0 49 21 / 9 18 49 10

Hannover 05 11 / 30 79 00

Wir erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Kontakt

News

Grundsteuerreform 2022 . . .

Vor Kurzem haben Sie uns Ihr Schreiben der Finanzverwaltung mit . . . ... [weiterlesen]

Transparenzregister – Wegfall der Mitteilungsfiktion . . .

Das Transparenzregister wurde mit dem Geldwäschegesetz (GwG) im Jahr 2017 . . . ... [weiterlesen]

Die Sonderregelungen, die für das Beitrittsgebiet . . . ...

Das LSG Sachsen hat entschieden, dass die gesetzlichen Regelungen, die . . . ... [weiterlesen]

Inflation und Krisenstimmung: Darüber machen sich . . . ...

Die Inflation ist derzeit die größte Sorge der Deutschen und . . . ... [weiterlesen]

Archiv