BGH: Wirksames Signieren für ein anderes Mitglied einer Sozietät

Kategorie: Steuern und Recht | 16. Mai 2024

Wer als Anwältin oder Anwalt den von einem Sozietätskollegen verfassten und einfach signierten Schriftsatz mit der eigenen qualifizierten elektronischen Signatur versieht und ihn bei Gericht einreicht, übernimmt damit auch die inhaltliche Verantwortung. Der Schriftsatz ist somit formwirksam eingereicht, ohne dass zusätzlich ein Vertretungsvermerk notwendig ist. Hierauf macht die BRAK aufmerksam.

Weitere Informationen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Sie erreichen uns

Emden 0 49 21 / 9 18 49 10

Hannover 05 11 / 30 79 00

Wir erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Kontakt

News

Solarpaket I tritt am 16.05.2024 in . . .

Das sog. Solarpaket I wurde im Bundesgesetzblatt verkündet und tritt . . . ... [weiterlesen]

Die Testamentsgestaltung – Steuerliche Fallstricke . . .

Die Testamentsgestaltung ist ein wesentlicher Bestandteil der Nachlassplanung und kann . . . ... [weiterlesen]

Zuordnung von Leistungen zum Unternehmen (§ . . . ...

Aufgrund des EuGH-Urteils C-45/20 und C-46/20 sowie der BFH-Urteile XI . . . ... [weiterlesen]

Wirtschaftsstandort Deutschland – ein gemischtes Bild . . .

Die systematische Betrachtung des Wirtschaftsstandorts Deutschland ergibt ein gemischtes Bild . . . ... [weiterlesen]

Archiv