Die Testamentsgestaltung – Steuerliche Fallstricke

Kategorie: `WP-SP, Allgemein, Steuern, Wirtschaftsprüfung | 15. November 2023

Die Testamentsgestaltung ist ein wesentlicher Bestandteil der Nachlassplanung und kann entscheidend dazu beitragen, die Vermögensübertragung an die nächste Generation zu optimieren. In Deutschland sind Testament und Erbvertrag die prominentesten Instrumente zur Regelung des Nachlasses. Obwohl sie hilfreiche Werkzeuge zur Sicherstellung, dass der Nachlass gemäß den Wünschen des Erblassers verteilt wird, sind, beinhalten sie auch zahlreiche steuerliche Aspekte, die berücksichtigt werden sollten.

Die steuerlichen Fallstricke beginnen bereits beim Verständnis des Steuertatbestandes. In Deutschland unterliegen sowohl der „Erwerb von Todes wegen“ als auch „Schenkungen unter Lebenden“ der Erbschaftsteuer gemäß Erbschaftsteuer- und Schenkungssteuergesetz.

Ein zentrales Element bei der steuerlichen Betrachtung eines Testamentes ist die Erbschaftsteuer, die auf den Erwerb von Todes wegen anfällt. Der Besteuerung unterliegen alle in Deutschland ansässigen Erblasser und Erben sowie auch bestimmte nicht in Deutschland residierende Personen. Je nach Grad der Verwandtschaft zwischen Erblasser und Erben variieren die geltenden Steuerklassen und Freibeträge.

Des Weiteren können bestimmte Vermögenswerte, wie Betriebsvermögen oder land- und forstwirtschaftliches Vermögen, eine Herausforderung in der steuerlichen Behandlung darstellen. Diese sind besonders zu beachten, da sie besondere Regelungen nach sich ziehen und an bestimmte Behaltensfristen und -verpflichtungen gebunden sind.

Einen besonderen Stellenwert in der Testamentsgestaltung nehmen darüber hinaus lebzeitige Schenkungen ein, die häufig als Mittel zur Minimierung der Erbschaftsteuerlast genutzt werden. Diese Schenkungen unterliegen allerdings ebenfalls der Besteuerung und müssen daher gewissenhaft geplant werden.

Das deutsche Steuerrecht bietet also verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für Testamente, birgt aber auch zahlreiche Fallstricke. Daher ist es ratsam, sich in dieser Angelegenheit professionell beraten zu lassen. Für die Themen Erbschaft- und Schenkungssteuer, Bewertung und Unternehmensnachfolge steht Ihnen Frau Silke Czerr gerne zur Verfügung.

 

Silke Czerr

Diplom-Kauffrau
Steuerberaterin

s.czerr@poppinga-stomberg.de

Digitale Visitenkarte (vCard) herunterladen

 

 

Einen kurzen Überblick hierzu haben wir für Sie mit der Präsentation unserer Partner-Gesellschaft „Testamentsgestaltung – Steuerliche Fallstricke“ zum Download bereitgestellt.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Justiz – Broschüren und Infomaterial.

 

Zum Archiv

Sie erreichen uns

Emden 0 49 21 / 9 18 49 10

Hannover 05 11 / 30 79 00

Wir erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Kontakt

News

Solarpaket I tritt am 16.05.2024 in . . .

Das sog. Solarpaket I wurde im Bundesgesetzblatt verkündet und tritt . . . ... [weiterlesen]

Die Testamentsgestaltung – Steuerliche Fallstricke . . .

Die Testamentsgestaltung ist ein wesentlicher Bestandteil der Nachlassplanung und kann . . . ... [weiterlesen]

Erzeugerpreise April 2024: -3,3 % gegenüber . . . ...

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im April 2024 um 3,3 . . . ... [weiterlesen]

BAG: Auch später hinzugezogener Anwalt ist . . . ...

Zieht der Kläger in einem Kündigungsschutzprozess erst später einen Anwalt . . . ... [weiterlesen]

Archiv