OLG Braunschweig entscheidet über 87 Verfahren gegen Wirtschaftsprüfer aus dem "Securenta-Komplex"

Kategorie: Recht | 26. September 2017

4.500 Anleger der insolventen „Göttinger-Gruppe“ („Securenta“) hatten Schadensersatzklagen gegen Wirtschaftsprüfer erhoben. Die Kläger vertraten die Ansicht, die Wirtschaftsprüfer treffe eine Mitschuld an der Unterstützung eines gescheiterten Anlagesystems. In allen über 700 bisher in erster Instanz entschiedenen Verfahren wurden die Klagen abgewiesen. Das OLG Braunschweig hat nun 87 Berufungen als offensichtlich unbegründet zurückgewiesen (Az. 10 U 1-4, 6-18, 20-68/17 und 10 U 70-90/17).

Weitere Informationen: OLG Braunschweig entscheidet über 87 Verfahren gegen Wirtschaftsprüfer aus dem "Securenta-Komplex"

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Sie erreichen uns

Emden 0 49 21 / 9 18 49 10

Hannover 05 11 / 30 79 00

Wir erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Kontakt

News

Grundsteuerreform 2022 . . .

Vor Kurzem haben Sie uns Ihr Schreiben der Finanzverwaltung mit . . . ... [weiterlesen]

Transparenzregister – Wegfall der Mitteilungsfiktion . . .

Das Transparenzregister wurde mit dem Geldwäschegesetz (GwG) im Jahr 2017 . . . ... [weiterlesen]

Die Sonderregelungen, die für das Beitrittsgebiet . . . ...

Das LSG Sachsen hat entschieden, dass die gesetzlichen Regelungen, die . . . ... [weiterlesen]

Inflation und Krisenstimmung: Darüber machen sich . . . ...

Die Inflation ist derzeit die größte Sorge der Deutschen und . . . ... [weiterlesen]

Archiv