Wettsteueraufkommen soll vierteljährlich verteilt werden

Kategorie: Steuern und Recht | 24. Januar 2022

Der Bundesrat strebt eine Änderung der Verteilung des Steueraufkommens aus dem Rennwett- und Lotteriegesetz an. Das bisher praktizierte jährliche Verteilungsverfahren soll – wie bei anderen Steuerarten auch üblich – auf eine quartalsweise Abrechnung umgestellt werden, heißt es in dem Gesetzentwurf (20/470).

Weitere Informationen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Sie erreichen uns

Emden 0 49 21 / 9 18 49 10

Hannover 05 11 / 30 79 00

Wir erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Kontakt

News

Grundsteuerreform 2022 . . .

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die geltende Berechnung der Grundsteuer . . . ... [weiterlesen]

Transparenzregister – Wegfall der Mitteilungsfiktion . . .

Im Zusammenhang mit dem Geldwäschegesetz wurde in 2017 auch ein . . . ... [weiterlesen]

Neuerungen im Umwandlungsrecht – Erweiterung der . . . ...

Das BMJ hat einen Referentenentwurf zur Umsetzung der Umwandlungsrichtlinie (Richtlinie . . . ... [weiterlesen]

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes für . . . ...

Das BMJ hat im April 2022 einen Referentenentwurf veröffentlicht, der . . . ... [weiterlesen]

Archiv